Fördermittel

Die wichtigsten Fördermöglichkeiten des Bundes, die Antragstellung erfolgt in der Regel vor Vorhabens Durchführung !

Die energetische Gebäudesanierung wird mit verschiedenen Förderprogrammen unterstützt.

Bitte beachten Sie, dass die Förderprogramme häufig kurzfristigen Änderungen unterliegen und das wir hier keinen kompletten Überblick geben können.

Hier können Sie sich über die aktuellen Rahmenbedingungen und  Konditionen informieren:

www.kfw.de

www.bafa.de

www.energieatlas.bayern.de

Energieeffizient Sanieren
Ein Gesamtpaket, das sich auszahlt

Bei der Sanierung von Wohngebäuden des Altbaubestandes besteht ein erhebliches Potential zur Reduzierung klimaschädlicher CO2-Emissionen und zur Einsparung von Heizkosten. Wer also mit einer durchdachten und günstigen Finanzierung sein Haus energetisch sanieren möchte, findet in der KfW- Förderbank den passenden Partner.

Vorausschauende Investitionen machen sich schon in wenigen Jahren für Sie bezahlt indem Sie energieeffizient sanieren bzw. entsprechend sanierten Wohnraum kaufen, handeln Sie umweltbewusst und sparen Energie- und Heizungskosten.

Im Förderprogramm 151 erhalten Sie einen langfristig zinsgünstigen Kredit in Höhe von 100.000 Euro plus 12,5% – 27% Tilgungszuschuss je nach Effizienzstandard pro Wohneinheit für den Kauf eines frisch sanierten Gebäudes oder einer Eigentumswohnung, die dem Standard eines KfW-Effizienzhauses entsprechen,
für alle Sanierungsmaßnahmen (wie z. B. Dämmung, Heizungserneuerung, Fensteraustausch, Lüftungseinbau), die Ihr Wohneigentum zum KfW-Effizienzhaus machen.

Im Förderprogramm 152 erhalten Sie einen langfristig zinsgünstigen Kredit in Höhe von 50.000 Euro plus 7,5% Tilgungszuschuss pro Wohneinheit für alle Sanierungsmaßnahmen (wie z. B. Dämmung, Heizungserneuerung, Fensteraustausch, Lüftungseinbau).

Im Förderprogramm 153 erhalten Sie einen langfristig zinsgünstigen Kredit in Höhe von 100.000 Euro pro Wohneinheit für den Neubau von Wohngebäuden, für die Erweiterung bestehender Gebäude und auch für den Ausbau von bislang unbeheizten Dachgeschossen.

Im Förderprogramm 430 erhalten Sie einen Investitionszuschuss in Höhe von 10% für Einzel Sanierungsmaßnahmen (wie z. B. Dämmung, Heizungserneuerung, Fensteraustausch, Lüftungseinbau). Für den Austausch der Heizung- oder Lüftungsanlage als Paket mit einer Einzelmaßnahme erhalten sie einen Investitionszuschuss von 15%,  bei Effizienzhaus erhalten Sie je nach Standard einen Investitionszuschuss von 15% – 30%.

Bei einer energetischen Sanierung oder Heizungsumrüstung ist Unterstützung durch Experten eine echte Hilfe. Bestens beraten sind Sie auch mit Programm 431:
In diesem Zuschussprogramm fördert die KfW die professionelle Baubegleitung durch Sachverständige während Ihrer Sanierungsphase in Höhe von 50% Ihrer Kosten (bis zu max.4.000 Euro).